Arbeitsmarkt steht wahrscheinlich vor Rezession

  Die Zahl der Arbeitslosen in Dresden ist auch im November wieder gesunken.

  In Dresden waren im November 26.892 Menschen ohne Arbeit. Das sind 585 weniger als im Oktober, und über 3000 weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote in Dresden beträgt damit 10,4 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen befände sich auf einem positiven Tiefpunkt, sagte heute Thomas Wünsche, Chef der Dresdner Agentur für Arbeit. Angesichts der wirtschaftlichen Lage werde sich dieser Trend aber kaum noch fortsetzen. Anfragen zur Kurzarbeit mehren sich bereits und verschiedene Zeitarbeitsfirmen würden Verträge nicht verlängern oder kündigen. Beides seien Hinweise für eine Trendwende am Arbeitsmarkt.

  ++ Keinen Plan für das Wochenende? Unsere Kinotipps helfen weiter!