Arbeitsmarktzahlen Juli 2010

Die Zahl der Erwerbslosen ist in Chemnitz im Juli leicht gestiegen.

Das geht aus den neuesten Zahlen der Agentur für Arbeit hervor.

Somit waren im Juli in Chemnitz insgesamt 15.603 Frauen und Männer ohne Job, das sind rund 200 mehr als im Juni. Dadurch stieg auch die Quote von 12,6 auf 12,8 Prozent.

Im Vorjahr waren es im Juli noch 13,4 Prozent.
 
Interview  Christiane Müller – Bereichsleiterin Agentur für Arbeit Chemnitz
 
Insgesamt wird von einem robusten Arbeitsmarkt mit stabiler Beschäftigung gesprochen.

Auch die Zahlen der Regionaldirektion Sachsen für den Freistaat folgen diesem Trend. Hier waren sachsenweit insgesamt rund 246.205 Arbeitslose gemeldet. Das sind 732 mehr als im Vormonat und auch hier sind es viele Schul-und Studienabgänger, die sich arbeitslos meldeten.
Die Quote stieg dabei von 11,5 auf 11,6 Prozent.

Interview  Jutta Cordt – Geschäftsführung Regionaldirektion Sachsen
 
Ebenfalls ein gutes Zeichen ist der rückläufige Trend der Kurzarbeit, die nach aktuellen Zahlen vom April sowohl bei den betroffenen Personen als auch bei den Betrieben zurückging.

Vom Ende der Krise zu sprechen, wäre in dieser Hinsicht aber noch zu früh.
 
Interview  Jutta Cordt – Geschäftsführung Regionaldirektion Sachsen

Auf dem Ausbildungsmarkt beginnt jetzt der Endspurt. Hier haben speziell in Chemnitz knapp 280 Jugendliche noch keine Ausbildungszusage.

Demgegenüber sind derzeit noch rund 440 betriebliche Ausbildungsplätze unbesetzt.

Mehr zur aktuellen Entwicklung auf dem Ausbildungsmarkt sehen Sie dann auch am Freitag ab 18 Uhr in der Drehscheibe Chemnitz.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!