Arbeitsunfall bei BMW

Am Mittwochabend kam es bei der Montage einer Werkshalle zu einem Arbeitsunfall. Ein Stahlträger traf einen 32-jährigen Montagearbeiter am Kopf. +++

Der ca. sechs Meter langer und ca. 200 kg schwerer Doppel-T-Träger löste sich aus bisher unbekannter Ursache von einem Kettenzug in einer Höhe von ungefähr acht Metern, knallte auf einen Stapel mit weiteren Doppel-T-Trägern und verletzte einen 32-jährigen Montagearbeiter am Kopf.

Der Arbeiter wurde ins Krankenhaus gebracht und behandelt. Die Ermittlungen zum Hergang wurden durch die Kriminalpolizei Leipzig, in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Arbeitsschutz der Landesdirektion Leipzig, aufgenommen.