Arbeitsunfall endet tödlich

Zwenkau. Ein 35-Jähriger starb am Dienstag, gegen 9 Uhr, bei einem Arbeitsunfall auf einem Firmengelände in der Baumeisterallee.

 Der junge Mann stand in einer Baugrube. Laut Polizei wollte er dort einen Betonring mit Kette und Haken befestigen. Als der 39-jährgie Baggerfahrer den Ring mit dem Bagger anheben wollte, kippte dieser nach vorn. Schließlich stürzte das Baufahrzeug vollständig in die Grube. Der Arbeitskollege in der Grube wurde zwischen Ausleger und Betonring eingeklemmt. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Der Baggerfahrer blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock.

Die Kriminalpolizei der Direktion Westsachsen sowie die Abteilung Arbeitsschutz der Landesdirektion Leipzig haben die Ermittlungen aufgenommen.