Arbeitsunfall in Leipziger Museum

Am Montagvormittag soll es zu einem Arbeitsunfall im Museum für Druckkunst in der Nonnenstraße gekommen sein.

Laut bisher noch unbestätigten Meldungen erlitt ein junger Mann Quetschungen und Prellungen. Er soll einen Hubwagen hinter sich hergezogen haben, auf dem sich Bleiplatten zum Druck befanden. Als diese plötzlich von Wagen rutschten, klemmten sie den Mann unter sich ein, so dass sich dieser nicht von selbst befreien konnte. In einem Feuerwehreinsatz wurde der Verletzte jedoch relativ bald gerettet. Gebrochen hatte er sich aber nichts.