Architektenwettbewerb für TU

Ein Architektenbüro aus München wird den neuen Weinhold Bau der TU Chemnitz gestalten.

 Das entschied am Donnerstagabend eine Jury in Dresden. Insgesamt hatten sich 159 Architekturbüros an dem Wettbewerb beteiligt. Der Sieger ist nun für die Neuordnung der im Gebäude befindlichen Institute verantwortlich. Nach Aussage des Finanzministeriums erhält die Uni mit diesem Entwurf den „Weinhold-Bau“ in der Fassung des 21. Jahrhunderts für ihren Campus zurück. Der Freistaat Sachsen und der Bund stellen für die Sanierung in den nächsten Jahren mehr als 50 Millionen Euro zur Verfügung.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar