Argentinischer Innenverteidiger wechselt nach Dresden

Die SG Dynamo Dresden hat Giuliano Modica verpflichtet. Der 24-jährige Argentinier wechselt von Kickers Offenbach ablösefrei nach Dresden. Er erhält einen Vertrag bis 30. Juni 2017 mit Gültigkeit für die 3. Liga und 2. Bundesliga. +++

Der Innen verteidiger wird mit der Rückennummer 4 für Dynamo auflaufen und am Montagnachmittag im Trainingslager in Teistungen eintreffen.
 
„Giuliano war bei den Kickers absoluter Leistungsträger und gehörte auf seiner Position zu den prägenden Akteuren der Liga. Er ist ein absoluter Mentalitätsspieler, der uns mit seinen Qualitäten von Anfang an weiterhelfen kann“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge.
 
„Giuliano ist ein robuster und zweikampfstarker Innenverteidiger, der über ein gutes Kopfballspiel verfü gt und im Abwehrverbund eine tragende Rolle übernehmen kann“, sagte Dynamos Cheftrainer Uwe Neuhaus.

„Ich bin sehr glücklich über meinen Wechsel zu Dynamo. Die 3. Liga wird für mich eine neue Herausforderung, ich werde alles dafür tun, mich durchsetzen und der Mannschaft zu helfen. Als Argentinier freue ich mich natürlich ganz besonders, in Dresden vor so leidenschaftlichen Fans spielen zu dürfen“, sagte Giuliano Modica nach seiner Vertragsunterschrift.

Giuliano Modica wurde am 12. März 1991 in Córdoba/Argentinien geboren. Der 24-Jährige besitzt die argentinische und die italienische Staatsbürgerschaft. 2002 kam er nach Deutschland und spielte in der Jugend für Kickers Obertshausen und die SG Rosenhöhe.

Zur Saison 2008/09 wechselte Modica zu Kickers Offenbach, wo er in der A – Junioren – Bundesliga zum Einsatz kam. 2010 bis 2012 spielte der 1,84 Meter große Innenverteidiger für den 1. FC Kaiserslautern II und feierte dort sein Regionalliga – Debüt. Von den Pfälzern wechselte er für eine Spielzeit zu Eintracht Frankfurt II, bevor er 2013 zu Kickers Offenbach zurückkehrte. Insgesamt absolvierte Giuliano Modica 130 R egionalliga – Partien, in denen ihm 15 Tore gelangen. Für Kickers Offenbach kam er 2014/15 dreimal im DFB – Pokal zum Einsatz.

Quelle: SG Dynamo Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar