Armes Theater eröffnet „Zweigstelle“

In Chemnitz gibt es bald ein neuen Treffpunkt für experimentier-freudiges Schauspiel.

In der Kulturfabrik Schönherr eröffnet das Arme Theater ein Theater- und Kommunikationszentrum für Kinder und Jugendliche. Genannt: V.E.B. Das heißt so viel wie „Vereins Eigene Bühne“. Wie das Arme Theater heute mitteilte, laufen momentan noch die Umbauarbeiten. Ab zehnten September will die Leiterin Liane Günther mit ihren zehn Mitarbeitern vor allem die Kreativität der Chemnitzer fördern. Der große Raum ganz ohne Bühne soll jungen Leuten die Gelegenheit bieten, sich im Tanz, Theater, bei Kunstprojekten oder Konzerten zu verwirklichen.