Asien mit großem Interesse an Sachsens Wirtschaft

Wirtschaft im Aufwind: Asiens Interesse an Sachsens wirtschaftlicher Entwicklung wächst. Allein in der zweiten Hälfte von 2009 informierten sich sieben chinesische Fachdelegationen über die Wirtschaft im Freistaat.

Die Delegationen informierten sich dabei unter anderem zu Themen wie der nachhaltigen Energiegewinnung und den Programmen zur Mittelstandsförderung.  Auch Möglichkeiten des wirtschaftlichen und touristischen Austausches standen im Fokus der Besuche.

Das wachsende Interesse Asiens hat einen Grund: China gehört schon jetzt zu den wichtigsten Export-Partnern von Sachsen. Auch in der Krise war Chinas Wirtschaftskraft verhältnismäßig wenig gefallen. Dies macht das asiatische Land besonders attraktiv für sächsische Firmen.

Südkorea ist ein weiteres asiatisches Land mit dem Sachsen die Zusammenarbeit vertiefen möchte. Im Dezember 2009 hatte Südkoreas Botschafter den sächsischen Wirtschaftsminister besucht. Nun wird im Januar 2010 eine Delegation koreanischer Parlamentarier nach Sachsen kommen. Im Fokus sollen vor allem Erneuerbare Energien stehen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar