ASR sieht sich für mögliche Schneefälle gerüstet

Aufgrund des bisher milden Winters mussten die Streu- und Räumfahrzeuge des städtischen Eigenbetriebs kaum ausrücken.

Nach Berechnungen der Meteorologen wird es in der zweiten Wochenhälfte zu einem Kälteeinbruch kommen, Schneefälle sind auch in Chemnitz sehr wahrscheinlich.

Der ASR sieht sich für einen Wintereinbruch auch während der Feiertage gut gerüstet.

Interview: Manfred Wüpper, Betriebsleiter ASR

Für diesen Winter hat der ASR rund 6.300 Tonnen Salz eingelagert.

Fünfzehn Großräumfahrzeuge stehen für den Ernstfall bereit.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar