Auch Studentenrat kritisiert Flüchtlingsunterkunft Ernst-Grube-Halle

Auch die Studenten wurden von der Entscheidung des Innenministeriums überrascht 500 Flüchtlinge in der Sporthalle unterzubringen. Nun sucht der Studentenrat nach Möglichkeiten den dort einziehenden Menschen zu helfen. +++

Das Sächsische Innenministerium plant 500 Flüchtlinge in der Ernst- Grube-Halle am Sportforum unterzubringen. Diese Entscheidung sorgte parteiübergreifend für heftige Kritik. Und auch die Mitglieder des Studentenrates der Uni Leipzig können nur noch mit dem Kopf schütteln. Nichts desto trotz gelte es nun das Beste aus der Situation zu machen. Die ersten Flüchtlinge sollen schließlich bereits am Freitag ankommen. Der Studentenrat hat sich schon ein paar Gedanken gemacht. Allerdings müssen nun erstmal Gespräche mit dem Betreiber der Flüchtlingsunterkunft folgen. Der Studentenrat wirbt aber trotzdem schon für Unterstützung und Hilfe, so dass die ordentliche Unterbringung der geflüchteten Menschen gewährleistet werden kann. Weitere Informationen zur Flüchtlingsunterkunft Ernst-Grube-Halle werden am Freitag erwartet.