Auerbach: Serie der Autoeinbrüche gehen weiter

Zwischen Montagmittag und Dienstagmorgen ist in sieben weitere im Innenstadtbereich geparkte Pkw eingebrochen worden.

Damit summiert sich die Zahl der betroffenen Fahrzeuge seit vergangenem Mittwoch auf 21. Erneut hatten die unbekannten Diebe es auf mobile Navigationsgeräte abgesehen. In einem Fall erlangten sie eine Geldbörse.

Die Täter schlugen nicht nur über Nacht zu, auch am helllichten Tag waren sie am Werk. So war ein Ford Escort zwischen 11:45 und 12:45 Uhr in der Blumenstraße betroffen. Bei einem in der Falkensteiner Straße geparkten VW Polo (siehe Foto) schlugen sie zwischen 16:50 und 20 Uhr zu. Die restlichen fünf Pkw in der Nicolai-, Tal-, Schul- und Kaiserstraße sowie auf dem Mühlberg waren jeweils über Nacht betroffen.

Die Polizei appelliert nochmals an die Fahrzeugnutzer, Wertgegenstände wie bspw. mobile Navigationsgeräte samt Halterung, Geldbörsen, Handys oder iPods samt ihrer Ladekabel aus dem Fahrzeug, zumindest aus dem Innenraum zu nehmen und somit für den suchenden Täter keine Anreize zu bieten. Zudem sollte man mit offenen Augen und Ohren durch die Stadt gehen und verdächtige Personen oder Situationen der Polizei melden.

Sachdienliche Hinweise werden jederzeit von der Auerbacher Polizei entgegen genommen, Telefon 03744/ 2550.