Auerswalde: Audi rast in Tankstelle

Nur knapp einer Katastrophe ist am Mittwoch die Tankstelle Auerswalder Blick auf der A 4 entgangen.

Nach Polizeiaussagen hatte am Mittwochmittag der Fahrer eines Audi eine komplette Zapfsäule gerammt und diese aus der Verankerung gerissen. Bei der Unfallursache ist aber noch einiges unklar, denn als der Wagen zum Stehen kam, war der 36-jährige Fahrer bereits bewusstlos. Der Mann hatte mit seinem Wagen zuvor auf der A 4 zweimal die Mittelleitplanke gestreift und war anschließend offenbar ungebremst in die Tankstelle gerast. Der 36-jährige Audifahrer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von mehr als 60.000 Euro. Ob es zu Umweltschäden kam ist bislang noch unklar, allerdings hat der schnelle Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Auerwalde Schlimmeres verhindert. Die Tankstelle war bis in den späten Nachmittag hinein gesperrt.
Mehr dazu auch ab 18.00 Uhr in der Drehscheibe Kompakt unter http://www.chemnitz-fernsehen.de/onlinenachrichten.php