Auf A4 Kontrolle verloren

Am Sonntagabend war der 25-jährige Fahrer eines VW Passat mit Anhänger auf der A4 unterwegs, wobei er einen Lkw-Sattelzug überholte.

In der Folge schaukelte sich der Anhänger des Passat auf, woraufhin der 25-Jährige bremste. Der VW-Fahrer verlor laut Polizei offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in die Leitplanke. Dadurch löste sich der auf dem Anhänger transportierte BMW und blieb auf der Autobahn stehen. 

Die Fahrer eines Smart und eines VW Touareg konnten nicht mehr bremsen und fuhren in die Unfallstelle. Es entstand an allen beteiligten Fahrzeugen Totalschaden, der sich insgesamt auf ca. 45.000 Euro beziffert.

Bei dem Unfall wurden die Beifahrerin des VW sowie eine weitere Insassin des VW schwer verletzt. Der 50-jährige Touareg-Fahrer erlitt ebensowie die Smart-Fahrerin leichte Verletzungen. Unverletzt bei diesem Unfall blieb der Passat-Fahrer.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung