Auf Autobahn blau unterwegs

Den Beamten der Autobahnpolizei ist am Mitwochnachmittag ein 50-Jähriger mit 1,25 Promille ins Netz gegangen.

Durch einen Hinweis wurden die Beamten auf den Passat-Fahrer, der in Richtung Dresden die Autobahn A4 benutzte, aufmerksam. Er benutzte teilweise alle 3 Fahrspuren und war auch mehrmals auf den Standstreifen abgekommen. An der Anschlussstelle Chemnitz/Nord verließ er die A4 und fuhr in Richtung Chemnitz auf die B 95. In Höhe der Friedrich-Schlöffel-Straße konnten die Autobahnpolizisten den Fahrer stoppen und einer Verkehrskontrolle unterziehen. Bei dem durchgeführten Alkoholtest wurden 1,25 Promille sichtbar.