Auf Autobahn in Brand geraten

Am Mittwochabend haben Polizisten bei der Begleitung eines Schwerlasttransportes einen brennenden PKW auf der A4 in Richtung Erfurt nach der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa festgestellt.

Nach Aussagen des 46-jährigen Fahrers entzündete sich der Citroen während der Fahrt im Motorraum. Die Versuche des Fahrers den Brand selbst zu löschen schlugen fehl. Der PKW brannte auf dem Standstreifen völlig aus. Der Fahrer und seine 49-jährige Beifahrer blieben unverletzt. Neben dem PKW-Schaden in Höhe von 3500 Euro wurde auch eine Fläche des Flüsterasphalts beschädigt. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.