Auf Autobahn ins Drehen gekommen

Ein BMW-Fahrer hat am Sonntagnachmittag auf der Autobahn A 72 kurz vor der Anschlussstelle Chemnitz-Nord ungewollt Pirouetten gedreht.

Der PKW geriet vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. In der Folge drehte sich der BMW und kam an der rechten Leiteinrichtung zum Stehen. Der BMW-Fahrer blieb bei der „Schlitterpartie“ unverletzt, an seinem PKW und den Verkehrseinrichtungen entstanden Schäden in Höhe von 15 Tausend Euro.