Auf den Spuren der Stolpersteine

Chemnitz- In Erinnerung an ehemals in Chemnitz lebende jüdische Bürger und andere Opfer des NS-Regimes , wird es am Sonntag einen besonderen Rundgang geben.

Bei dem Spaziergang werden die Teilnehmer entlang der Stolpersteine in der Innenstadt geführt , um sich gemeinsam an Chemnitzer Juden zu erinnern und diesen zu gedenken.

In Chemnitz sind inzwischen 175 Stolpersteine verlegt worden. Diese zeigen die tragischen Schicksale der Menschen auf, die unter dem nationalsozialistischen Regime zu leiden hatte.

Wer beim Rundgang dabei sein möchte, sollte sich um 11 Uhr beim Tietz einfinden.