Auf der hohen Kante im smac

Chemnitz – Im smac werden seit dieser Woche 20 Pfund Silbermünzen aus der Sächsischen Schweiz ausgestellt.

Die kleine Ausstellung im Foyer des smac zeigt einen Teil der Münzen, die Bergsteiger vor zwei Jahren im Nationalpark Sächsische Schweiz fanden, und stellt sie in ihren wissenschaftlichen und historischen Kontext. Es handelt sich mit den 2277 Geldstücken, die insgesamt fast zehn Kilogramm wiegen, um den bisher größten Münzfund in Sachsen.

Die Ausstellung geht noch bis zum 23. Februar 2018.

Es werden in diesem Zeitraum insgesamt zwei öffentlichen und kostenfreie Führungen angeboten:

*Sonntag, 21. Januar 2018, um 15.30 Uhr
*Mittwoch, 21. Februar 2018, um 15.00 Uhr

Die Ausstellung findet im Foyer des Sächsischen Archäologiemuseums smac statt, der Eintritt ist kostenfrei.