Auf der Zielgeraden zur Kulturhauptstadt

Dresden - Bis zum 30.9. muss Dresden das Bewerbungsbuch für die Kulturhauptstadt bei der Kulturstiftung der Länder einreichen. Über die inhaltliche Ausrichtung und den Ankauf der Robotron-Kantine als zentrales Projekt soll der Stadtrat im Juli entscheiden. Die operativen Ausgaben für die Bewerbung bis 2026 kalkuliert Dresden mit 70 Millionen Euro. Darüber hinaus sollen 240 Millionen in Bauprojekte fließen. Dazu zählen auch das Verwaltungszentrum am Ferdinandplatz und der Fernsehturm.