Auf die Küchwaldbühne kehrt Leben zurück

Am vergangenen Freitag bestand die Aufführung des Theaterstücks „Momo“ auf unserer Chemnitzer Küchwaldbühne erfolgreich seine Premiere.

Am vergangenen Freitag bestand die Aufführung des Theaterstücks „Momo“ auf unserer Chemnitzer Küchwaldbühne erfolgreich seine Premiere. Dazu waren gut 400 Besucher gekommen. Vor allem die Kinder verfolgten das Spiel mit besonderer Spannung. Das Stück nach einer Romanvorlage von Michael Ende wurde von etwa 50 Laiendarstellern über mehrere Monate hinweg eingeprobt. Regie führte der Musikpädagoge und erfahrene Schauspieler Werner Haas. Ein Verein, dessen erklärtes Ziel die Wiederbelebung der Küchwaldbühne nach 19 Jahren Dornröschenschlaf ist, schuf alle Rahmenbedingungen für die Veranstaltung.

Viele fleißige Helfer, die zu einem großen Teil auch aus den Reihen der Darsteller selbst kamen, hatten in mehreren hundert Arbeitsstunden einzelne Bereiche der völlig wild zugewachsenen Küchwaldbühne freigelegt. Bauleiter Rolf Esche bedankte sich bei der Stadtverwaltung für die gute Unterstützung und lobte den Rückenwind aus der Chemnitzer Bevölkerung.