Auf die Plätze fertig, nass!

Leipzig - Lasst die Wasserspiele beginnen! Schülergruppen aus zehn Leipziger Grundschulen wetteifern im Schreberbad um den Sieg.

Die 14 Schülergruppen aus den dritten und vierten Klassen treten an diesem Mittwoch gegeneinander an. Knapp über 300 Schüler tummeln sich an diesem Tag im ältesten Freibad Leipzigs. In acht Spielen zeigen Schüler aus insgesamt 10 Schulen ihren Ehrgeiz.

Die Kinder genießen nicht nur die Sonne, sondern auch das spielerische Miteinander. In insgesamt acht Disziplinen zeigen die Kleinen ihr Können im Wasser und auch an Land. Sie laufen über das Wasser, tauchen nach Puzzleteilen und versuchen gemeinsame Schritte mit vollen Bechern, zu schreiten. Die wichtigste Disziplin ist jedoch Fair Play. Im Vordergrund steht nicht das olympische Gold, sondern der Spaß und der Teamgeist. Flauschig kühle Unterstützung bekommen die Schüler von "Wassi", dem Maskottchen der Leipziger Gruppe.
 
© Leipzig Fernsehen
© Leipzig Fernsehen

Nicht nur aufgrund der hohen Temperaturen sind die Spiele bei den Kindern heiß begehrt. Der Andrang, um dabei sein zu können ist enorm, weiß Mitorganisatorin Katrin Schneider. Durch die begrenzte Teilnehmerzahl konnten nur die schnellsten Gruppen an den Schreberspielen teilnehmen. Die 14 Gruppen, die zuerst auf die Einladung reagiert haben durften, teilnehmen.

Einige Kinder fiebern schon jetzt den Spielen im kommenden Jahr entgegen und kleine Geschwister warten sehnsüchtig drauf endlich alt genug für die Teilnahme zu sein. Doch bis es so weit ist, lässt sich die Zeit auch ohne Wettkampf überbrücken. Den hohen Temperaturen kann man mit dem kühlen Nass im Schreberbad auch ohne Sportsgeist entgegentreten.