Auf goldenen Flügeln durch Dresden

Etwa 100 Goldwing-Fahrer aus ganz Deutschland sind der Einladung der “Elbtal-Winger“ aus Freital am Wochenende gefolgt und ließen sich auch auf dem Dresdner Theaterplatz bestaunen.+++

Eine Honda Goldwing ist nicht einfach nur ein Motorrad – sie ist eine Lebenseinstellung. Zum Preis eines Mittelklassewagens kann man damit geradezu fürstlich durch die Gegend cruisen – August der Starke hat sich davon am Wochenende persönlich überzeugt.

Es gibt Motorrad-Fahrer – und es gibt Goldwinger. 60 stolze Besitzer eines solchen Sofas auf Rädern waren am Wochenende der Einladung der „Elbtal-Winger“ zu einem Ausflug auf den Dresdner Theaterplatz gefolgt. Goldwing – das ist mehr als nur Motorrad fahren.

Cruisen – das heißt kreuzen und kommt aus der Seefahrersprache. Mit einem Schiff läßt sich die Goldwing auch am ehesten vergleichen. Bis zu sechs Zylinder, 1,8 Liter Hubraum und 400 kg Gewicht sind stolze Werte für ein Gefährt auf zwei Rädern. Stolz auch der Preis – an die 30 Tausend Euro gehen für diesen Rolls Royce unter den Moppets übern Tisch. Airbag, ABS und Hifianlage sind da schon dabei – nicht aber die Led-Beleuchtung, die jede Goldwing in einen Weihnachtsbaum auf Rädern verwandelt.
 Da staunt selbst August der Starke – ein solch glanzvolles Gefährt wäre bestimmt ganz nach seinem Geschmack gewesen. ++

Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!