Auf nach Hamburg!

Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön. Eine Abenteuerfahrt der besonderen Sorte starteten am Montagmorgen, den 15 Juli, 37 Kanuten von Leipzig aus über Saale und Elbe nach Hamburg. Das bedeutet 471 km in 12 Tagen.+++

Volle Fahrt voraus! Getreu dem Motto: Von Leipzig bis zur Nordsee nach Hamburg! Dieses ambitionierte Ziel haben sich 37 Kanuten gesteckt. Vom Stelzenhaus in Plagwitz startete der Konvoi im Alter zwischen acht und Mitte 70 heute Morgen über den Karl-Heine-Kanal in Richtung Hansestadt. So eine lange Fahrt über offene Gewässer bedarf natürlich guter Planung.

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung ließ es sich natürlich nicht nehmen, den Startern persönlich alles Gute zu wünschen und beste Grüße in Richtung des Zielhafens in St. Pauli auszusprechen. Im Gepäck sind zudem Leipziger Präsente für die Hansestadt und einige Tonschilder, die an verschiedenen Etappenpunkten befestigt werden.

Die Paddel-Tour erstreckt sich u. a. über Bernburg und Tangermünde durch sechs Bundesländer. Die heutige Route führt stromabwärts der Saale nach Kloschwitz. Zuvor mussten jedoch die Boot-Umtrage-Punkte am Lindenauer Hafen und schließlich am Elster-Saale-Kanal überwunden werden.

Die baldige Eröffnung des Lindenauer Hafens und der erste Kanaldurchstich bringt Leipzig dem Wunsch einer Wasserstraßenanbindung wieder ein Stück näher. Für eine wassertouristische Verbindung zwischen Leipzig und Hamburg fehlen jedoch noch zwei weitere Kanaldurchstiche.

Die Premieren-Tour gab es übrigens schon 2006. Sieben Jahre später gilt es für die Kanuten erneut lange 471 km in zehn Tagen und zwei Tagen der Regeneration auf Saale und Elbe zurückzulegen.

Wie dieses abenteuerlustige Paddel-Projekt voran läuft, darüber halten wir Sie in den nächsten Tagen natürlich auf dem Laufenden.