Auf Schloss Lichtenwalde in die Galaxie eintauchen

Chemnitz- Was für ein Jahr für Die Sehenswerten Drei. Der Burgen und Schlösserverbund gab am Freitag einen Überblick über das vergangene Jahr und auch einen Ausblick auf das kommende.

Im Pressegespräch gab Geschäftsführerin Patrizia Meyn noch einmal Auskunft über die Highlights im vergangenen Jahr. Zu den absoluten Besuchermagneten gehörten unter anderem die Ausstellung „Alltagsmenschen – Skulpturen von Christel Lechner“, die „Duckomenta“ und natürlich auch „Ausgetrickst“. Gerade durch das Zusammenspiel von Ausstellungsexponaten und Virtual Reality wurden viele Besucher auf eine besondere Art und Weise abgeholt. Da der Museumsaspekt bei allen drei im Fokus steht, versucht gerade Patrizia Meyn immer den Nerv der Besucher zu treffen.

Neben all den Highlights im vergangenen Jahr gibt es nun natürlich auch für 2020 einiges worauf man sich freuen kann. Insgesamt vier Sonderausstellung sind für das aktuelle Jahr geplant. Dabei werden die Besucher unter anderem in ferne Welten und zurück in die Kindheit entführt. Mit einer Reise in den Kosmos startet am 1. Februar die erste Sonderausstellung „Planetenwelten – Eine Reise durch das Sonnensystem“ im Schloss Lichtenwalde. Natürlich warten auch hier wieder jede Menge interaktive Exponate auf die Gäste.

Bei der Eröffnung der Sondervorstellung erwartet alle Besucher ein Vortrag über die Weiten des Kosmos mit Prof. Dr. Alexander Horn. Dieser lädt alle Besucher ab 13 Uhr ein, das Sonnensystem und die Galaxie näher kennen zu lernen. Wer nun schon lust auf die Ausstellung hat, kann diese ab dem 1. Februar selbst besuchen. Geöffnet werden die Tore in den Weltraum um 10 Uhr.