Aufatmen bei allen Tierhaltern

Dresden – In Dresden sind keine neuen Fälle von Geflügelpest mehr aufgetreten, das Beobachtungsgebiet wird deshalb morgen aufgehoben. Bereits am 20. März hatte die Landesdirektion Sachsen die landesweite Stallpflicht für Geflügel beendet. Das bedeutet, dass nun auch in Dresden Geflügel wieder ins Freie darf. Auch Hunde und Katzen unterliegen keinen Beschränkungen mehr.

Mit der Aufhebung des Beobachtungsgebiet endet somit auch im Zoo Dresden die Stallpflicht für Pelikan, Geier & Co. Die Zoomitarbeiter, insbesondere die Pfleger des Vogelreviers zeigen sich erleichtert über diese Entscheidung. Am Samstag werden zunächst Pelikane, Flamingos, Kronenkraniche, Weißstörche sowie die Schmutz- und Kuttengeier in die Außenvolieren entlassen.
Weitere Maßnahmen werden dann in der nächsten Woche folgen.