Aufbau des Augustmarkt am Goldenen Reiter beginnt

In dieser Woche werden auf der Hauptstraße in der Dresden-Neustadt barock-anmutende Lichterketten mit weißen Herrnhuter-Stern gespannt. Der markante Blaue Baum kehrt auf den Augustusmarkt zurück. +++

Ab dem 21. November wird mit dem Aufbau und der Dekoration der weißen Pagoden, die dem Augustusmarkt sein charakteristisches Flair verleihen, begonnen.

Vom 28. November bis 23. Dezember lädt der Augustusmarkt dann täglich von 11 bis 22 Uhr zum Flanieren, Staunen und Genießen ein – mit einer Mischung aus Tradition und Internationalität: Hier reiht sich erzgebirgische Volkskunst an fantasievoll gestaltete Taschen aus Polen, böhmisches Waldglas aus Tschechien und nepalesisches Kunsthandwerk. Neben der klassischen Bratwurst können griechisches Fladenbrot, russische Pelmeni, skandinavische Spezialitäten oder kleine kulinarisches Spezialitäten aus Großbritannien sowie Leckereien aus der kenianischen und asiatischen Küche probiert werden.  Orientalische Mokkaspezialitäten im Orientcafé, Glühbier, heißer Eierlikör, sächsische Absinthe und verschiedene internationale Glühweine garantieren, dass auch bei kalten Temperaturen der Augustusmarktbesuch zu einem gemütlichen Erlebnis wird.

Quelle: Zastrow + Zastrow

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar