Auffahrunfall an Ampel

Chemnitz- Drei Menschen wurden am Dienstagnachmittag bei einem Auffahrunfall verletzt, darunter auch ein Kind.

Der Unfall ereignete gegen 15.40 Uhr im Chemnitzer Ortsteil Ebersdorf. Eine 70-jährige Hyundai Fahrerin war auf der Frankenberger Straße in Richtung Frankenberg unterwegs. An der Kreuzung Frankenberger Straße / Mittweidaer Straße / Äußere Chemnitzer Straße musste sie verkehrsbedingt an einer roten Ampel anhalten.

Ein hinter ihr fahrender Mitsubishi-Fahrer bemerkte dies offenbar zu spät und krachte mit seinem Auto in den Hyundai. Durch den Aufprall wurde die Hyundai-Fahrerin in ihrem Auto eingeklemmt.

Um sie zu bergen, musste die Feuerwehr die Tür abschneiden. Außerdem musste das Dach des Kleinwagens aufgetrennt werden.  Sie kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der achtjährige Beifahrer der Frau, sowie der 42-Jährige Fahrer des Mitsubishi erlitten leichte Verletzungen.Die Bundesstraße 169 war für etwa eine Stunde in Fahrtrichtung Frankenberg gesperrt.Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro.