Auffahrunfall mit Kettenreaktion in Zwickau

Am Dienstagvormittag beabsichtigte eine junge VW Golf-Fahrerin in eine Parklücke am Zwickauer Dr.-Friedrich-Ring zu fahren.

Sie wechselte dabei plötzlich und ohne auf dort befindlichen Fahrverkehr zu achten die Fahrspur. Offenbar übersah sie den im linken Fahrstreifen fahrenden Renault. Der Fahrer des Renaults bremste ab, um eine Kollision mit ihr zu vermeiden. Der Fahrer des nachfolgenden PKW Audi schaffte dies nicht und fuhr auf den Renault auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 4000 Euro. Personen wurden bei der Kettenreaktion nicht verletzt.