Auffahrunfall unter Radfahrern

Ein 20-jähriger Leipziger radelte in der Nacht zum Mittwoch, gegen 1:30 Uhr, auf der Beethovenstraße stadtauswärts.

In Höhe der Grassistraße hatte er einen vorausfahrenden Fahrradfahrer (21) eingeholt und fuhr auf ihn auf. Der Jüngere stürzte, verletzte sich schwer und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden, so die zuständigen Beamten. Der 21-Jährige blieb unverletzt.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten schnell fest, dass beide Radler Alkohol zuvor getrunken hatten. Während der Verletzte 1,80 Promille intus hatte, ergab der Vortest beim 21-Jährigen 1,28 Promille. Bei beiden wurde laut Polizei die Blutentnahme angeordnet.

Gegen den 20-Jährigen wird ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.