Aufklärungsmeldung

Am Donnerstag, den 06.11.2008, gegen 21.30 Uhr, und am Sonntag, den 09.11.2008 hatte ein bis dahin unbekannter Täter zweimal auf die gleiche Art und Weise jeweils einen Pizzafahrer einer „Pizzeria“ in der Wittenberger Straße in Leipzig (Eutritzsch) überfallen.

Beim ersten Mal wartete der Täter im Hinterhof, bis der Fahrer von der Auslieferung mit dem PKW zurückkam. Maskiert trat er aus der Dunkelheit hervor und bedrohte den Fahrer mit einem pistolenähnlichen Gegenstand. Er forderte die Herausgabe von Bargeld.

Der Geschädigte übergab aus Angst dem Täter die Einnahmen in Höhe von ca. 200,00 Euro. Anschließend flüchtete der Maskierte. Überzeugt von seinem gelungenen Coup wiederholte er die ganze „Aktion“ am Sonntag, den 09.11.2008, gegen 19.15 Uhr noch einmal. Ein Pizzafahrer belud gerade das Fahrzeug auf dem Hinterhof, als der Täter hinter einem abgestellten Fahrzeug hervorkam.

Er trug eine Skimaske und hielt einen pistolenähnlichen Gegenstand in seiner Hand. Anschließend forderte er sofort das Geld vom Pizzafahrer. Der Pizzafahrer rief laut um Hilfe. Zusammen mit den in der Zwischenzeit herbeigerufenen Mitarbeitern der Pizzeria wurde die Verfolgungaufgenommen. Der Täter konnte jedoch entkommen.

Die Mitarbeiter der Pizzeria äußerten den Verdacht, dass es sich beim Täter um einen ehemaligen Mitarbeiter handeln könnte. Die Überprüfung durch die Polizei erhärtete diese Aussagen. Sie ermittelten den ehemaligen Mitarbeiter (20) und konnten auch Beweismittel zu den beiden Überfällen sicherstellen.

Der Täter bestreitet aber weiterhin die Handlungen durchgeführt zu haben. Mittlerweile hat der Ermittlungsrichter die Untersuchungshaft angeordnet und vollstrecken lassen.