Aufreibende Suche nach kleinem Jimmy

Die Suche nach einem 5-Jährigen aus Hohenstein-Ernstthal hat am Sonntag die Polizei in Atem gehalten.

Der kleine Jimmy war am Morgen beim Spielen im Hof verschwunden. Nachdem die 26-jährige Mutter mit Freunden erfolglos gesucht hatte, erstattete sie am Mittag Anzeige.
12 Streifenwagen suchten im Stadtgebiet nach dem Jungen. Mögliche Aufenthaltsorte bei Bekannten wurden ebenso überprüft wie Spielplätze, Freizeiteinrichtungen und Abbruchhäuser.

Die Mutter hatte der Polizei den Hinweis gegeben, dass der Junge auch mit der 68-jährigen Nachbarin unterwegs sein könnte. Auch nach dieser Frau wurde gesucht.

Erst am Abend – eine heiße Spur: Polizeibeamte hatten auf dem Nürnberger Bahnhof eine verwirrte Frau angetroffen, die in Begleitung eines kleinen Jungen war.
Der 5-Jährige konnte noch am selben Tag von seiner Mutter in Nürnberg abgeholt werden. Die 68-Jährige wurde in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

Immer informiert: Mit dem kostenlosen SACHSEN FERNSEHEN-Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar