Aufsteiger holt Punkt in Leipzig

Leipzig – Der Aufsteiger zu Gast in Leipzig. 

Am Sonntag empfingen die Handballer des SC DHfK Leipzig den Zweitligameister aus Lübbecke. Und diese hatten die Mannschaft von Trainer André Haber offenbar ganz genau unter die Lupe genommen. Leipzig hatte es schwer mit den mutig aufspielenden Männern von Gästecoach Aaron Zierke. Die Grün-Weißen bekamen in der ersten Halbzeit hinten keinen Zugriff und vorne wollte der Ball einfach nicht rein. So ging es mit einem 10:16 verdient in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte lief es dann besser für die DHfK Jungs. Vorne gingen endlich auch mal die schweren Bälle rein und hinten hatten sie einen bärenstarken Rückhalt durch Hüter Jens Vortmann. So kämpften sich die Leipziger Punkt für Punkt an den Aufsteiger heran. Kurz vor Schluss war dann sogar noch der Sieg drin, doch den entscheidenden Sieben Meter Verwurf Philipp Weber an einem rabenschwarzen Spieltag. Am Ende stand es somit verdient 26:26.