Aufstiegshoffnung bei Lok Leipzig lebt

Der 1. FC Lokomotive Leipzig gewann die Auswärtspartie beim VfL Halle 96 mit 2:0 und kann somit weiter von der Aufstiegsrelegation träumen. Dafür müsste der 1. FC Magdeburg aber in die 3. Liga aufsteigen. +++

Erst in der Schlussphase schaffte es Lok durch die Tore von Andreas  Wendschuch und Djamal Ziane das Spiel für sich zu entscheiden und somit den 3. Platz in der Oberliga zu verteidigen. Die Chancen um ein mögliches Relegationsspiel um den Aufstieg in Liga 4 sind durchaus gestiegen, denn Hansa Rostock machte trotz der Niederlage den Klassenerhalt in Liga 3 perfekt. Jetzt muss Magdeburg nur noch die Relegation um den Aufstieg in die 3. Liga für sich entscheiden, dann hätten es die Leipziger selber in der Hand.  Geplant wird weiterhin zweigleisig. Neben der Verpflichtung von Steffen Fritzsch vom SG Sandersdorf soll nun auch Emre Arik aus der 2. Mannschaft von Jahn Regensburg geholt werden.