Aufstiegsjubel bei der BSG Chemie Leipzig

Leipzig – Am Samstag siegte die BSG Chemie Leipzig mit 3:1 gegen SV SCHOTT Jena und sicherte sich somit den Aufstieg in die Regionalliga Nordost.

Aufstiegssensation bei der BSG Chemie Leipzig. Nach einer spannenden Saison machten die Grün-Weißen  den Aufstieg am Samstagnachmittag mit einem 3:1 gegen SV SCHOTT Jena perfekt. Mit dem siebten Sieg in Folge krönten die Leutzscher eine Top-Saison in der Oberliga, in die sie vor der Saison erst aufgestiegen waren. Und das nicht zu Unrecht, wie Tim Bunge schon in der zweiten Spielminute bewies. Zielsicher schoß er Chemie zur 1:0 Führung. Wenig später gelang es Tommy Kind zum 2:0 einzuköpfen. Doch Schott Jena machte es in der 23. Spielminute mit dem 2:1 durch Häring nochmal spannend. In der zweiten Halbzeit blieb die BSG eher verhaltener und verschoss viele Chancen. Doch dann holte Manuel Wajer mit seinem 3:1 Treffer in der 87.Minute den klaren Sieg für die Leipziger und knüpft somit an den Vorjahreserfolg an.

Laut Cheftrainer Dietmar Demuth war die BSG Chemie die stärkste Mannschaft der Saison und ist verdient aufgestiegen. In der Regionalliga Nordost wird die BSG Chemie Leipzig dann in der nächsten Saison unter anderem auf Lok Leipzig treffen.