Aufstiegsparty beim SG LVB

Wie würde Olliver Kahn sagen: Da ist das Ding! Die Meisterschale für die Jungs der SG LVB, die sich ab dem letzten Wochenende offiziell „Mitteldeutscher Meister nennen dürfen.

Mit einem 29:27 gegen die HSG Wolfen sicherten sich die Handballer drei Spieltage vor Schluss den vorzeitigen Aufstieg in die dritte Liga. Die Spieler waren zwar erschöpft, aber dennoch euphorisch.

Interviews mit Spielern

Beim Spiel gegen Wolfen war der wichtige Sieg das ein- oder andere Mal in Gefahr. Verständlich, immerhin ging es um sehr viel.

Interview: Jacob Fritsch – Spieler SG LVB Handball

Auch beim Trainer der SG LVB, Jens Große, war die Freude nach dem Abpfiff groß, auch wenn die Meisterschaft seiner Meinung nach leichter hätte erreicht werden können.

Interview: Jens Große – Trainer SG LVB Handball

Im Hinblick auf die kommende Drittliga-Saison ist der Coach schon fleißig mit der Personalplanung beschäftigt.

Interview: Jens Große – Trainer SG LVB Handball

Doch bis es soweit ist, dass die Herren frische Brötchen backen, hat das Team noch drei Saisonspiele in alten Liga vor der Brust. Erst dann können die Jungs durchstarten und mit etwas Glück heißt es dann am Ende wieder: „Schlagzahl hoch! Liga hoch!“.