Aufwärtstrend im Handwerk

Der leichte Aufwärtstrend im sächsischen Handwerk setzt sich nicht fort.

Im Jahr 2004 erreichten die Handwerksunternehmen in Sachsen nach Angaben des Statistischen Landesamtes einen Umsatz von 19,2 Milliarden €. Das entspricht etwa dem gleichen Umsatz wie im Jahr zuvor. Im Vergleich der einzelnen Branchen musste vor allem das Gesundheitsgewerbe einen besonders hohen Umsatzrückgang hinnehmen. Hier gingen die Umsätze um 11% zurück, auch aufgrund der Auswirkungen der Gesundheitsreform. Auch im Ausbaugewerbe verringerten sich die Umsätze um fast 7 % gegenüber dem Jahr 2003. Die Umsätze steigern konnte dagegen das Handwerk für den gewerblichen Bedarf. Im Vorjahresvergleich erhöhten sich hier die Umsätze um 6 %.