Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Tätigkeit

Im Januar tritt im Freistaat die Richtlinie zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements „Wir für Sachsen“ in Kraft.

Damit ändern sich die Zuständigkeiten bei der Bewilligung von Aufwandsentschädigungen für die ehrenamtliche Tätigkeit. Neue Bewilligungsbehörde ist zukünftig das Sozialministerium in Dresden. Die Bearbeitung der Anträge erfolgt jedoch bei der Bürgerstiftung Dresden. Fragen zur neuen Verwaltungsrichtlinie werden durch die Bürgerstiftung beantwortet. Informationen können auch im Internet unter www.wir-fuer-sachsen.de abgerufen werden. Die Verwendungsnachweise der bisher geförderten und genehmigten Projekte aus den Jahren 2004 und 2005 sind noch an das Sozialamt der Stadt Chemnitz zu senden.