Aufzug zur Brühlschen Terrasse nimmt weitere Hürde

Dresden – Wie die CDU- Landtagsabgeordnete Aline Fiedler mitteilte, hat der Freistaat die Haushaltsmittel von 250.000 Euro jetzt freigegeben. Voraussetzung dafür war die verbindliche Zusage der Stadt Dresden, sich an den Gesamtkosten von 900.000 Euro zu beteiligen. Diese liegt nun vor, erfuhr Fiedler auf Nachfrage aus dem Finanzministerium. Damit kann der Bau eines barrierefreien Zugangs zur Brühlschen Terrasse nun ausgeschrieben werden.