Augustusbrücke bekommt Behelfsbrücke

Dresden – Sie gehört zu den größten Dresdner Baustellen aktuell. Die Augustusbrücke. Nach und nach entsteht die Behelfsbrücke an der Augustusbrücke. Schon seit dem Wochenende werkeln die Arbeiter, um die neue Fußgängerbrücke zu bauen.


In luftigen fünf Metern Höhe überspannt nun ein 19 Meter langes Metallgerüst das Terrassenufer. Der Ersatzweg für Fußgänger und Radfahrer startet über dem alten Pegelhäuschen und knickt dann rechtwinklig hinter dem ersten Brückenbogen auf die Augustusbrücke ab. Vor dem Pegelhaus soll eine Rampe den Zugang auf die Behelfskonstruktion erleichtern. Hintergrund der provisorische Brücke ist die Sanierung der Brücke. Im Zuge dessen wird der erste marode Brückenbogen abgetragen. Voraussichtlich am 1. November soll der Rückbau des Bogens starten. Die Behelfsbrücke ermöglicht Fußgängern dann bis 2018 die Elbe zwischen Schlossplatz und Neustädter Seite zu überqueren.