Augustusburg: Tankstelle überfallen

Am Sonntagabend, gegen 21.45 Uhr, betrat ein Unbekannter eine Tankstelle in der Unteren Schloßstraße.

Der Mann ging mit einem Messer auf die Verkäuferin (31) zu, bedrohte sie damit und forderte Bargeld. Die 31-Jährige übergab dem Räuber mehrere hundert Euro und ein paar Zigarettenstangen. Der Täter flüchtete mit seiner Beute unerkannt in Richtung Friedhof. Die Frau blieb unverletzt. Während der Tat in der Tankstelle kauften zwei Kunden ein. In dieser Zeit hielt sich der Täter in den hinteren Räumen auf und bedrohte von da aus die Angestellte.

Die Zeugin konnte den Unbekannten wie folgt beschreiben: Er war sehr schlank, zirka 1,70 Meter groß und zwischen 17 und 25 Jahren alt. Gesprochen hat er mit hiesigem Dialekt. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jogginghose mit weißen Streifen und vermutlichem Firmenlogo „NIKE“, einer schwarzen Jacke und einem dunkelgrünen Kapuzenshirt, wobei die Kapuze über den Kopf gezogen war. Desweiteren trug er Turn-/Freizeitschuhe und dunkle Handschuhe. Das Gesicht war mit einem Schal oder Tuch verdeckt.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Täter beobachtet haben und Angaben zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort machen können. Auch die beiden Kunden können für die Polizei wichtige Zeugen sein und werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter Telefon 03727 980-0 entgegen.