Aus Berlin 4 Punkte entführt!

Zum Saisonabschluss Tabellenführer geschlagen – erste Saison der Vereinsgeschichte erfolgreich abgeschlossen!

Die Rollstuhlbasketballer der BV Chemnitz 99 e.V. schlugen heute zum letzten Mal diese Saison in Berlin auf. Gastgeber des 10. und letzten Spieltages war das Team von Alba Berlin 3. Als erster Spielgegner stand jedoch kein geringerer als der Tabellenprimus RSV Eintracht 1948 e.V. 2.

Im Spiel gegen Stahnsdorf haben Benjamin Tiedt, Silvio Böttger, Jens Roscher, Thomas Krause und Sabrina Schneider durchgespielt. Eine gut organisierte Defensive war der Grundstein für den Erfolg. Im Angriff wurde clever kombiniert und somit immer wieder Benjamin und Thomas unter den Korb gebracht. Das saubere Zusammenspiel, der sichere Weg zum Korb und ein konzentriertes Teamspiel ließen Stahnsdorf verzweifeln. Durch diesen Sieg gegen Stahnsdorf hat sich das Team für die beiden unglücklichen Niederlagen während der Saison revanchiert.

Im Spiel gegen Alba III wurde richtig rotiert, alle bekamen lange und ausreichend Spielzeit. Der Sieg war nie gefährdet und damit wollte das RBB Team Niners auch den jungen Gastgebern die Möglichkeit geben, ihre im Training erprobten Spielzüge anzuwenden. Das RBB Team Niners spielte in diesem Spiel eine konzentrierte Defensive und kam dann durch schnelle Angriffe zu ihren Punkten. Ansonsten kombinierte das RBB Team sicher vorm Korb und durch teilweise traumhafte Pässe kam jeder Spieler zum Korberfolg.

Fazit der Trainers: „Auch an diesem Spieltage hat man das Potenzial erkannt, was in diesem Team steckt. Es war in punkto Zusammenspiel und Teamgeist noch eine Steigerung zu letzter Woche. Ich bin mehr als stolz auf dieses Team, das immer besser zusammenspielt. Alle Spieler, die mit dem RBB Team Niners in dieser Saison auf Tour waren, haben ihre Sache gutgemacht und sich merklich verbessert. Es macht Spaß die Entwicklung dieser Mannschaft zu verfolgen. Wir als Trainer sind stolz auf diese Mannschaft, auf alle Spieler, die am Spielbetrieb teilgenommen haben und auch auf die, die jeden Montag mit zum Training da sind und damit den Grundstein für die Erfolge legten“, so die beiden Trainer nach dem letzten Spieltag.

Viertelstände Stahnsdorf – RBB Team: 6:12; 11:20; 17:26; 20:38
Punkte gegen Stahnsdorf: Benjamin Tiedt 22, Thomas Krause10, Silvio Böttger 4, Sabrina Schneider 2

Viertelstände Alba – RBB Team: 2:12; 6:18; 6:26; 14:34
Punkte gegen Alba: Silvio Böttger 10, Benjamin Tiedt 10, Sandra König 4, Konrad Hermann 8,
Jens Roscher 2

Das gesamte Team des RBB TEAM NINERS Chemnitz möchte sich bei allen Förderern, Fans und Sponsoren für Ihr Engagement bedanken, ohne die Finanzielle Unterstützung wäre das vorhaben Rollstuhlbasketball in Chemnitz nicht machbar.