Aus dem Polizeibericht: Überfälle auf Passanten

Am Sonntag sowie in der Nacht zum Montag kam es zu verschiedenen Raubüberfällen auf Passanten. Details unter www.dresden-fernsehen.de


Dresden-Innere Altstadt
Die Dresdner Polizei konnte in der Nacht zum Montag zwei Tatverdächtige (25/26) nach einer Auseinandersetzung am Postplatz stellen. Das Duo hatte einem
56-Jährigen seine Sonnenbrille entrissen und ihn anschließend geschlagen.

Die jungen Männer waren am Postplatz in eine Straßenbahn der Linie 2 gestiegen. Einer der beiden ging direkt auf den bereits in der Bahn sitzenden 56-Jährigen zu und nahm ihm die im Pullover eingehangene Sonnenbrille weg. Als der Mann diese zurück forderte, schlugen beide auf den 56-Jährigen ein.

Alarmierte Polizeibeamte stellten die Angreifer noch in der Bahn fest. Sie standen erheblich unter Alkoholeinfluss. 2,5 Promille war das Ergebnis eines Atemalkoholtest bei dem 26-Jährigen. Der Test bei seinem 25-jährigen Komplizen ergab einen Wert von 2,58 Promille.

Die Dresdner Polizei hat Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls aufgenommen.

Am Sonntagabend raubte ein Unbekannter einem 42-Jährigen auf der Brühlschen Terrasse seine Spiegelreflexkamera (Nikon) sowie seine Armbanduhr.

Der 42-Jährige fotografierte im Brühlschen Garten, als sich ihm ein Unbekannter unbemerkt näherte. Der Mann drückte dem 42-Jährigen einen spitzen Gegenstand in den Rücken und forderte die Herausgabe der Kamera und der Armbanduhr. Nachdem der Räuber die Gegenstände im Gesamtwert von rund 5.200 Euro an sich genommen hatte, flüchtete er. Der 42-Jährige blieb unverletzt.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar