Aus der Tausch am Martin-Luther-Platz

Dresden - Nach nur 2 Jahren Nutzung kommt am 31. Januar der aufgestellte Tauschschrank an der Martin-Luther-Kirche wieder weg. Der Schrank wurde auch gefüllt, aber zunehmend für die Entsorgung von Sperrmüll und nicht mehr brauchbaren Gegenständen missbraucht.

Nicht nur das Umfeld der Kirche und der Anwohner wurde mit den illegalen Müllablagerungen verunstaltet, sondern erforderte auch einen hohen zeitlichen und finanziellen Entsorgungsaufwand. Im Jahr 2020 entfernte die Stadtreinigung in 34 von 53 Wochen Sperrmüll.

Das Stadtbezirksamt Neustadt hatte das Projekt ins Leben gerufen, um eine nachhaltige Weiternutzung von Alltagsgegenständen im Stadtbezirk Neustadt zu fördern. Wer weiterhin gut erhaltene Gebrauchsgegenstände, die zu schade zum Wegwerfen sind, abgeben möchte, kann das online auf der Seite des Tausch- und Verschenk-Markts tun: www.dresden.de/tauschen