Aus für Atomstromeinkauf in Chemnitz?

Auch in Chemnitz wird der Atomausstieg heftig diskutiert.

Nach den verheerenden Ereignissen in Japan stellt sich auch in Chemnitz die Frage, wie in Zukunft mit der Atomenergie umgegangen werden soll.

Zwar gibt es in unserer Stadt nur das Kohlekraftwerk – eins energie kauft aber nichtsdestotrotz acht Prozent an Atomstrom hinzu.

Schon vor mehreren Wochen hat das Chemnitzer Büdnis 90 die Grünen einen entsprechenden Antrag gestellt, indem gefordert wird, dass Eins Energie in Zukunft keinen Atomstrom mehr hinzukauft. Im April will der Stadtrat entscheiden, wie künftig auch hier in Chemnitz mit der Atomenergieproblematik umgegangen werden soll.

Interview: Barbara Ludwig, Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz