Aus für Erstliga-Boxen in Chemnitz?

Grund dafür ist das schlechte Abschneiden des Boxclubs Chemnitz in der aktuellen Saison.

Am kommenden Samstag steht zunächst der letzte Saisonkampf gegen Eichstätt an. Eine endgültige Entscheidung über den Verbleib in der 1.Boxbundesliga steht aber noch nicht fest. Unterdessen wirft das 13. Chemnitzer Boxturnier seine Schatten voraus. Nach Aussage des Boxclubs Chemnitz 94 geht es vom 18. bis 20.Juni in der Schloßteichhalle über die Bühne. Die Chemnitzer Boxwölfe wollen dabei auch in diesem Jahr den Gesamtsieg holen. Ein Sieg ist den Chemnitzern zumindest schon gelungen. Durch Sparmaßnahmen der Stadt fehlten 5000 Euro für die Durchführung, dieses Loch im Etat konnte mit Mittel der EU gestopft werden. Bis jetzt haben 60 Boxer aus 8 europäischen Länder ihre Teilnahme zugesichert.