Aus Spielerei wurde Ernst

Donnerstagnachmittag erstattete eine Mutter Strafanzeige, weil ein Jugendlicher ihren 11-jährigen Sohn verletzt hatte.

Der junge Sportschüler war am Mittag in Begleitung einiger Freunde auf dem Weg zum Sportunterricht in einer externen Halle. In Höhe der ARENA Leipzig trafen die Fünftklässler dann gegen 11:30 Uhr auf etwa sieben „Größere“, welche die jüngeren Schulkameraden auslachten und hänselten, so die Polizei. Die „Kleinen“ wussten sich allerdings zu wehren und antworteten mit einem Schneeballhagel. Leider wagte sich der Elfjährige zu nah an die Zehntklässler heran, wurde geschnappt und später als Schutzschild gegen die Schneebälle benutzt.

Bis zu diesem Zeitpunkt war alles noch ein Winterspaß, doch im Überschwang verdrehte ein Jugendlicher laut Polizei den Arm des Elfjährigen und stieß ihn mit dem Rücken gegen ein Fassadenteil der ARENA. Dabei erlitt der junge Sportsmann eine Handgelenksfraktur, was ihm einen Gipsverband und wahrscheinlich auch eine mehrwöchige Trainingspause einbrachte.

Gegen den namentlich noch unbekannten Täter wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.