Ausbau der Königsbrücker Straße Thema im Dresdner Stadtrat am Donnerstag

Am Donnerstag tagt der Dresdner Stadtrat im Kulturrathaus. Neben der Betreiberkonzeption des Kulturpalastes wird es aucg um den Ausbau der Königsbrücker Straße gehen. +++

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der vertagte Punkt zur Betreiberkonzeption für den Kulturpalast sowie Schloss Albrechtsberg und die MESSE DRESDEN.

Die Konzeption soll verbindliche Aussagen zum kulturpolitischen Zusammenwirken der künftigen Nutzer des Kulturpalastes formulieren und die Verantwortungsbereiche und Zuständigkeiten der Philharmonie, Bibliothek, Schloss Albrechtsberg und Messe definieren.

Außerdem geht es um den Ausbau der Königsbrücker Straße. Die Bürgerinitiative „Königsbrücker muss leben“ fordert bereits jetzt den Stadtrat auf, möglichst bald einen amtlichen Entwurf für die Bauvariante „Sanierung im Bestand“ vorzulegen, welcher eine bezifferte Kostenkalkulation enthält. Zur Debatte steht aber auch die Variante 5 und 7 – also ein 4 spuriger Ausbau der Königsbrücker Straße.

Der Sprecher der Bürgerinitiative Martin Schulte-Wissmann erklärt:

„Auch die Variante 7 beinhaltet eine einseitige Bevorzugung des Auto-Durchgangsverkehrs im Unterschied zu den Anforderungen an eine stadtteilverträgliche Sanierung, die auf Anwohner, Fußgänger, Radfahrer, Geschäftskunden, mobilitäts-eingeschränkte Personen sowie die Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs Rücksicht nimmt und den vorhandenen Baumbestand schützt. Auch V7 ist vierspurig!“

Am Donnerstag ab 16 Uhr tagt dann der Dresdner Stadtrat.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!