Ausbau des Chemnitzer Südrings beschlossen

Der Chemnitzer Stadtrat hat bei seiner Sitzung am Mittwochabend für einen Weiterbau des Südrings bis nach Euba gestimmt.

Die Grundsatzentscheidung sieht dabei vor, dass der Südring rund 1,2 km bis zur Eubaer Straße ausgebaut wird.

Damit soll dieses Stadtgebiet verkehrstechnisch besser ans Zentrum angeschlossen und die Walter-Klippel-Straße entlastet werden.

Außerdem rechnet die Stadt durch die schnellere Autobahnanbindung mit einer Verbesserung der Standortbedingungen für das Eubaer Gewerbegebiet.

Mit dem Beschluss kann die Verwaltung nun mit der Planung des Ausbaus beginnen.

Die Stadt kalkuliert mit benötigten Eigenmitteln in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro.

Diese Gelder können laut Stadt aber erst 2017/2018 in den Haushalt eingeordnet werden.