Ausbau des Schocken dauert noch immer

Das neue Landesarchäologiemuseum in Chemnitz lässt weiter auf sich warten.

Zwar gibt es seit vergangenem Jahr einen Projektleiter für die geplante Schau, der nun versuchen muss, das Vorhaben voran zu treiben. Was zum Ausbau noch immer fehlt ist ein unterschriebenes Eckpunktepapier der Staatsregierung in Dresden. Die GGG will erst danach anfangen zu bauen, die Staatsministerin sieht es inzwischen gelassener.

Interview Eva-Maria Stange (siehe Videobeitrag)

Fest steht, alles hätte viel schneller ablaufen können, denn das Vorhaben, das Museum nach Chemnitz zu holen, gibt es nicht erst seit vergangenem Jahr. Kompetenzgerangel, Unstimmigkeiten beim Konzept und nicht zuletzt die Finanzierung waren lange Zeit ungeklärt.

2011 soll das Landesarchäologiemuseum im ehemaligen Kaufhaus Schocken in Chemnitz nun eröffnet werden.

Interview Eva-Maria Stange (siehe Videobeitrag)

Ein Konzept, an dem nun alle mitarbeiten müssen, das aber, und da sind sich viele einig, schon lange stehen könnte. Einen Schuldigen dafür zu suchen wäre unpassend und würde die Bemühungen für das geplante Museum nur zurückwerfen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Günstig Shoppen in Chemnitz bei H&M
SACHSEN FERNSEHEN Auktionen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar